Wir gestalten Zukunft mit Stahl

Wir gestalten Zukunft mit Stahl

Die Saarstahl AG zählt mit ihren Standorten in Völklingen, Burbach und Neunkirchen zu den weltweit bedeutendsten Herstellern von Langprodukten. Das Unternehmen hat sich dabei auf die Produktion von Walzdraht, Stabstahl und Halbzeug in anspruchsvollen Qualitäten spezialisiert. Auch Freiformschmiedestücke, wie Turbinen und Generatoren, gehören zur Produktpalette. Die Erzeugnisse sind wichtige Vorprodukte für die Automobilindustrie und deren Zulieferer, für die Bauindustrie, die Luft- und Raumfahrtindustrie und den allgemeinen Maschinenbau. So rollt beispielsweise jeder fünfte Reifen in Europa auf Draht „Made by Saarstahl“.
Die Tochtergesellschaft Saarschmiede GmbH Freiformschmiede hat sich als Schlüssellieferant für die internationale Energiewirtschaft positioniert. Sie ist spezialisiert auf rotierende und statische Schmiedeprodukte für den Generator- und Turbinenbau in Kraftwerken.

Saarstahl investiert kontinuierlich in seine Produktionsanlagen, um höchsten internationalen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden. So wurde zuletzt das Stabstahlzentrum Völklingen-Nauweiler mit 160 Millionen Euro optimiert, derzeit wird für rund 140 Millionen Euro eine zusätzliche Sekundärmetallurgie errichtet. Seit 2007 hat Saarstahl – einschließlich des Baus der neuen Schmiede - im Sinne seiner Kunden pro Jahr rund 270 Millionen Euro in die Modernisierung der Anlagen investiert.

Die insgesamt elf Saarstahl-Tochtergesellschaften gehören in der Weiterverarbeitung zu den führenden Unternehmen in ihren Produktbereichen. Gemeinsam mit der AG der Dillinger Hüttenwerke ist die Saarstahl AG außerdem zu je 50 % mittelbar und unmittelbar an der Zentralkokerei Saar und an der Roheisengesellschaft Saar beteiligt. In Deutschland verkauft die Saarstahl AG ihre Produkte im Direktvertrieb. Im Ausland werden die Erzeugnisse größtenteils über eigene, ortsansässige Vertriebsgesellschaften abgesetzt, darunter in den USA, in China und Indien.