News

02.09.2019
Am vergangenen Samstag wurden im E-Werk in Saarbrücken 424 Mitarbeiter und 18 Mitarbeiterinnen für ihre jahrzehntelange Treue zur saarländischen Stahlindustrie geehrt.
09.08.2019
Die Saarstahl AG hat heute ihre Mitarbeiter darüber informiert, dass das Unternehmen ab dem 1.9.2019 Kurzarbeit beantragt hat. Ein drastischer Nachfrage-Rückgang mit entsprechend schwacher Auslastung der Anlagen, vor allem bedingt durch die konjunkturelle Abschwächung im Automobilsektor und teilweise auch im Maschinenbau sowie eine prozentual stark angestiegene Importmenge aus Drittländern in die EU, lassen keine andere Entscheidung zu. Die Kurzarbeit soll wochen- bzw. tageweise in allen Bereichen von Saarstahl gefahren werden. Beantragt ist die Kurzarbeit zunächst für die Dauer von 3 Monaten.
06.08.2019
Das neue Ausbildungsjahr beginnt: Insgesamt 159 junge Menschen starten heute bei der Saarstahl AG und der AG der Dillinger Hüttenwerke ins Berufsleben. Bei Saarstahl beginnen 76 Auszubildende den neuen Lebensabschnitt: 68 im technisch-gewerb¬lichen und 8 im kaufmännischen Bereich. Dillinger stellt in diesem Jahr 83 Auszubildende ein, davon 78 im technisch-gewerblichen und 5 im kaufmännischen Bereich. Darunter befinden sich insgesamt 22 Frauen und 12 Teilnehmer der interkulturellen Berufseinstiegsmaßnahme BEST 2.0.⃰ Über alle Ausbildungsjahrgänge hinweg beschäftigt die saarländische Stahlindustrie damit 563 Auszubildende (Dillinger: 273 / Saarstahl: 290).
24.05.2019
Dillinger und Saarstahl gehen neue Wege zur CO2-Emissionsminderung und setzen erstmalig auf Wasserstoff in den beiden Hochöfen der ROGESA Roheisengesellschaft Saar mbH (ROGESA). Hierfür wird ein Investitionsvolumen in Höhe von 14 Millionen € in eine neuartige Anlage investiert, mit der am Standort Dillingen die CO2-Emissionen spürbar reduziert werden.