Ausgezeichnete Leistung: Saarstahl und Dillinger ehren vier Landesbeste und eine bundesbeste Auszubildende

12.12.2016

Jenny Alice Johann-Sester (5. v. l., landes- und bundesbeste Werkstoffprüferin – Fachrichtung Metalltechnik, Saarstahl), Marvin Schleipfer (3. v. l., landesbester Gießereimechaniker – Fachrichtung Handformguss, Saarstahl), Maurice Himbert (4. v. r., landesbester Verfahrensmechaniker, Dillinger), Nico Michel (3. v. r., landesbester Eisenbahner im Betriebsdienst, Dillinger).

„Sie haben Ihre Ausbildung mit Bravour gemeistert. Diese im wahrsten Sinne des Wortes ‚ausgezeich­nete Leistung‘ spricht für Ihr Engagement, aber auch die Qualität der Ausbildung und das hohe Engagement unserer Ausbilder. Sie sind noch lange nicht fertig mit dem Lernen, Sie haben das Potenzial – nutzen Sie es“, so Schweda, der ebenso wie der Konzernbetriebsratsvorsitzende der SHS – Stahl-Holding-Saar, Stephan Ahr, den Landes- und Bundesbesten alles Gute für ihre Zukunft wünschte und mit den Worten schloss: „Sie sind der beste Beweis dafür, dass Stahl Zukunft ist!“

Die saarländische Stahlindustrie setzt seit vielen Jahren auf einen starken eigenen Fachkräfte-Nach­wuchs und gehört zu den bedeutendsten Ausbildungsbetrieben in der Region. Über alle Ausbildungs­jahrgänge hinweg beschäftigt sie rund 500 Auszubildende. Das Ausbildungsangebot umfasst rund 15 Berufe vom Konstruktions- und Verfahrensmechaniker/in über Mechatroniker/in bis hin zur Chemie­laborant/in. Dillinger und Saarstahl bilden bedarfsorientiert aus und übernehmen die eigenen Auszubildenden in der Regel nach Abschluss ihrer Ausbildung.