VSE und saarländische Stahlindustrie beteiligen sich an Zensor

10.03.2017

(Pressemitteilung, SHS Ventures)

Die SHS Ventures, eine Venture Capital-Gesellschaft der SHS – Stahl-Holding-Saar und der VSE, hat eine Beteiligung an der Zensor, einem belgischen Dienstleister mit Sitz in Brüssel, erworben. Zensor hat eine ganzheitliche Lösung entwickelt, um „Predictive Maintenance“, ein „vorausschauendes“ Wartungsmanagement für große, nicht bewegliche Teile von technischen Anlagen und Infrastruktur anzubieten. Neben der Investition der SHS Ventures, die im einstelligen Millionenbereich liegt, hat mit Paul Kumpen, einem belgischen Unternehmer und Business Angel, ein weiterer Investor auf Zensor gesetzt und Mittel bereitgestellt, um das Wachstum von Zensor zu finanzieren.

Zensor, 2013 gegründet, ist ein erfolgversprechendes Start-Up, das einen integrierten Ansatz zur Überwachung von Infrastruktur mit Sensordaten verfolgt, um an dem stark wachsenden Markt „Predictive Maintenance & Analytics“ zu partizipieren. Die Lösung lässt sich übergreifend auf viele Märkte, u. a. in der Windindustrie im On- und Offshore Bereich übertragen. Mit dieser Beteiligung will die SHS Ventures eine Verlängerung der Wertschöpfungsketten des VSE- und des SHS-Konzerns erreichen. Zudem ist Instandhaltung für die Industrie ein zunehmend bedeutendes Thema, das es mit Blick auf höhere Effizienz und Wirtschaftlichkeit sowie Sicherheit stets weiterzuentwickeln gilt.

Zitate:

Dr. Hanno Dornseifer, Vorstand der VSE AG: „Zensor bietet ein zukunftsweisendes Leistungsangebot für die effiziente Wartung energiewirtschaftlicher Infrastruktur und weit darüber hinaus gehende Anwendungsfälle. Durch die Digitalisierung und neue Techno­logien ergeben sich vielfältige Chancen in diesem Bereich, die wir gemeinsam erschlie­ßen wollen, daher passt die Beteiligung sehr gut zum VSE-Dienstleistungs­ansatz.“

Dr. Michael Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung der SHS – Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA: „Diese Beteiligung passt in unser Konzept der Weiter­entwicklung als technologisch führende Unternehmen. Wir wollen damit unsere Aktivitäten im Bereich Industrie 4.0 weiter vorantreiben.“

Yves van Ingelgem, Geschäftsführer der Zensor: „Betreiber großer Infrastruktur-Projekte im Bereich Offshore-Wind und Transport setzen anstelle der klassischen, regelmäßigen Wartung zunehmend auf eine kontinuierliche und damit verlässlichere Fern-Überwachung. Hier ist Zensor mit seinen ganzheitlichen Ansatz und Knowhow aus den Bereichen Materialwissenschaft, Mechanik, Software-Entwicklung sowie Elektronik der optimale Partner.“

Dr. Günter Luxenburger, Vertriebsvorstand AG der Dillinger Hüttenwerke:
„Offshore-Windkraft ist Hochtechnologie, dort sind sehr hohe Sicherheitsstandards nötig. Durch Industrie 4.0 werden im Monitoring neue Chancen eröffnet, die die Sicherheit erhöhen und gleichzeitig die Kosten minimieren. Deshalb passt Zensor mit seiner Dienstleistung gut zu unserem Produktspektrum in der Gruppe.“

Weitere Informationen

Über die SHS Ventures:

Die Beteiligungsgesellschaft wurde im Februar 2016 von der VSE AG und der SHS – Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA gegründet. Ziel ist, gemeinsam neue Geschäfts­felder für das Saarland zu identifizieren und zu entwickeln, um aktiv an aktuellen Entwicklungen teilnehmen zu können. Dabei nimmt die SHS Ventures gezielt Kontakt zu Start-Up-Unternehmen im In- und Ausland auf.

Kontakt:

Ute Engel, Leiterin Kommunikation SHS
Tel: +49 6831-47 3011 Mail: ute.engel@stahl-holding-saar.de

Marie-Elisabeth Denzer, Leiterin Unternehmenskommunikation VSE
Tel: +49 681 607-1150 Mail: denzer-marie-elisabeth@vse.de

Andreas Herzig, Geschäftsführer SHS Ventures
Tel.: +496831-47 3780 Mail: andreas.herzig@shs-ventures.de