slides2
Saarstahl Auf der ganzen Linie
Bedeutendster Hersteller von Walzdraht und Stabstahl weltweit
slides2
Dillinger Europas führender Hersteller von Qualitätsgrobblechen
Weltweite Referenz für Grobbleche
slides2

Aktiv für die saarländische Stahlindustrie

Für Dillinger und Saarstahl Vorsprung sichern und ausbauen, wo immer es geht und Neues entwickeln, was andere nicht können.

Aktuelle Meldungen

Gemeinsame Presseinformation

Grenzüberschreitendes Wasserstoffprojekt an der Saar nimmt erste IPCEI-Hürde

Der gemeinsam von sechs Unternehmen getragene Projektantrag mit dem Ziel, im Verbund eine grüne Wasserstoffwirtschaft im Saarland, in Frankreich und in Luxemburg aufzubauen, kann einen ersten, wichtigen Erfolg verzeichnen.

Weiter

Innovation für die Zukunft

Stefan Kaufmann, Bundesinnnovationsbeauftragter „Grüner Wasserstoff“ (BMBF), informiert sich über die Offensive „Grüner Stahl“ und den Einsatz von Wasserstoff bei Dillinger und Saarstahl

Der Innovationsbeauftragte „Grüner Wasserstoff“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), Dr. Stefan Kaufmann, besuchte heute gemeinsam mit Ammar Alkassar, Bevollmächtigter des Saarlandes für Innovation und Strategie (Staatskanzlei des Saarlandes), und Markus Uhl, Mitglied des Bundestages, den Standort Dillingen, um sich über die nächsten wichtigen Schritte der saarländischen Stahlpartner auf dem Weg zu einer CO2-neutralen Stahlproduktion zu informieren.

Weiter

Pressemitteilung Montan-Stiftung-Saar

Montan-Stiftung-Saar beschließt weitere Weichenstellungen für die Zukunft

Personelle Veränderungen in den Vorständen der AG der Dillinger Hüttenwerke (Dillinger) und der Saarstahl AG sowie in der Geschäftsführung der SHS – Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA (SHS) sowie Aufsichtsgremien fassen entsprechende Beschlüsse.

Weiter

Pressemitteilung

Eckdaten des Geschäftsjahres 2020 für die Dillinger Gruppe und den Saarstahl-Konzern

• Weiteres schwieriges Geschäftsjahr: Die Corona-Pandemie hat die bereits angespannte Situation im Laufe des Jahres weiter verschärft • Die Umsatzerlöse gingen entsprechend deutlich zurück: in der Dillinger Gruppe um 21,2 % auf 1,645 Mrd. € und im Saarstahl-Konzern um 23,7 % auf 1,684 Mrd. € • Dillinger Gruppe schloss Geschäftsjahr mit einem EBITDA in Höhe von - 68,9 Mio. € und einem EBIT in Höhe von – 192,8 Mio. € / Saarstahl-Konzern verzeichnete ein EBITDA in Höhe von - 70,4 Mio. € und ein EBIT von - 171,2 Mio. € • Weiterhin gute Eigenkapitalquoten von Saarstahl (71,2 %) und Dillinger (62,1 %) • Beide Unternehmen verzeichnen zum Jahresbeginn eine deutliche Erholung der Nachfrage • Die Prognosen für das Gesamtjahr 2021 sind vorsichtig optimistisch, bleiben aber mit Unwägbarkeiten behaftet insbesondere aufgrund der weiteren Entwicklung der Pandemie • Dr. Karl-Ulrich Köhler, Vorstandsvorsitzender von Dillinger und Saarstahl: „Wir müssen die Umsetzung des Kostenprogramms beschleunigen und den Turnaround schnell, effektiv und dauerhaft schaffen“

Weiter

Mehr Meldungen im Newsarchiv